Gestalttherapie richtet sich an Kinder und Jugendliche

-    mit Schulängsten
-    allgemeinen Ängsten, Phobien und Traumatisierungen
-    mit starken Hemmungen, Aggressionen
-    mit sozialen und anderen Verhaltensauffälligkeiten
-    mit Depressionen
-    mit Burn out Syndrom
-    mit Zwangsstörungen
-    Persönlichkeitsstörungen
-    aus Suchtfamilien
-    in oder nach Trennung oder Scheidung
-    Adoptiv- und Pflegekinder
-    Erziehungsschwierigkeiten
-    Selbstwertproblemen
-    Nähe – Distanz – Schwierigkeiten

Mögliche Ziele können sein

-    die eigenen Gefühle und Gedanken wahrnehmen und zum Ausdruck bringen
-    eigene Stärken erkennen, fördern, nutzen
-    mit aggressivem Verhalten konstruktiv umgehen
-    Selbst- und Fremdwahrnehmung schärfen
-    neue Verhaltensweisen und Rollen erproben
-    belastende Ereignisse und Konflikte verarbeiten, abschließen
-    Stress und Spannungen abbauen
-    Ängste und Hemmungen verringern